X

Prozessbegleitung

Projekt- und Startupbegleitung

Mehr als 30 Jahre Berufserfahrung, 20 Jahre davon in unterschiedlichsten Projektformen bieten einen fundierten Background für das vorliegende Angebot zur zielführenden Begleitung von KMUs.

Ganzheitliches PM = GZMP©

Die Basis ganzheitlicher Begleitung im Rahmen von Projekten bildet ein Projektmanagement-Modell, welches zusätzlich zum Einsatz bewährter Projektmanagement Methoden (PMM) besonderen Wert auf  die sogenannte „Gemanagte Sozio-Emotionale Intelligenz” (SEQEM) als unverzichtbaren Teil der umfassenden Projektmanagement-Kompetenz (GZMP(c)) legt.

Darüber hinaus ist es denkbar, dass der eingesetzte Projektmanager aufgrund der direkten linienorganisatorischen Weisungsgebundenheit nicht in der Lage ist, seine projektbezogene Position uneingeschränkt umzusetzen. Die Beweglichkeit des Projektmanagers könnte aufgrund der Tatsache, dass er als „Diener zweier Herren“ Interessenskonflikten entgegensieht, empfindlich eingeschränkt sein. Eine Nichtübernahme der ihm angebotenen Aufgabe könnte falsch interpretiert und ihn in eine sehr nachteilige Lage versetzen.

Derartige Szenarien spiegeln sich in Unternehmen wider, die Projekte nicht als eigenständige Disziplin, sondern als Ausweitung des täglichen Geschäfts betreiben.

In einem derartigen Umfeld werden Projekte nicht als separat zu organisierende Prozessabfolge verstanden. Oftmals fehlt die Reflexion darüber, ob der ausgewählte Projektmanager einerseits die nötigen Fähigkeiten zur erfolgreichen Abwicklung eines Projektes mit einbringt und ob andererseits die Ressourcenzuordnung (Mitarbeiter, Budgetmittel, Umfeld) in der erforderlichen Art möglich ist, um eine Zielerreichung zu ermöglichen.

Starten in Phasen

Ein Unternehmen zu gründen, beginnt mit ersten Überlegungen zum möglichen Geschäftsgegenstand. Planungsphase, Gründungsphase und die Neugründung selbst sind weitere Einzelschritte am Weg zum Unternehmertum.

Erste Überlegungen

  • Die Geschäftsidee (Ideenfindung, Chancen und Risiken)
  • Persönliche Voraussetzungen (Stärken, Nicht-Stärken, Typbestimmung)
  • Art der Unternehmensgründung (Eigengründung, Nachfolge, Franchisesysteme)

Planung

  • Businessplan
  • Marketing und Wettbewerbsanalyse
  • Kapitalbedarf und Finanzierung
  • Ziel- bzw. Mindestumsatzfestlegung
  • Förderungen
  • Rechtsform
  • Sozialversicherungen und Steuern

Gründung

  • Rechtliche Grundlagen (Gewerbeanmeldung, Sozialversicherung, Finanzamt, Firmenbuch, …)
  • Behördenwege

Betrieb

  • Rechnungswesen
  • Betriebliche Versicherungen
  • Produkthaftung
  • Personaleinstellungen

Alles in allem ein großes Projekt, bei dem es besonders wichtig ist, darauf zu achten, das zu tun, was wirklich stimmig und zielführend ist.

Begleitet und gestützt.

 

 

 

 

 

GZMP Inhaltsverzeichnis

 

 

GZMP_Modell

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

startup_phasen

 

Beitragsbild_Vision_rechts_2154x1216_4
„Alles fügt sich und erfüllt sich.”
Elisabeth Lukas
(österreichische Psychotherapeutin)

 Anhören!

Lassen Sie sich fallen und geniessen Sie “Shavasana”
und was Yoga sonst noch zu bieten hat.

Infos hier oder bei Manuela Pils persönlich


Neugeist bietet Entspannung.
Jetzt reinhören!

Hatha Yoga Kurs buchen!

Lerne den Körper besser zu spüren,
durch tiefe Atmung gelassener zu werden und
durch Entspannung Leichtigkeit in dein Leben zu bringen.

Jetzt einen aktuellen Hatha Yoga Kurs buchen!

Feel Balanced!

Zeit für Entspannung

Balance zwischen “Tun und Sein”